Wildbienenhotel





Das Wildbienenhotel

Ein Wildbienenhotel im Garten oder auf dem Balkon eignet sich besonders, um einigen Bienenarten eine Nisthilfe zu bieten. Da es Bienen gerne warm mögen, sollte sich das Hotel an einer sonnigen witterungsgeschützten Stelle befinden, aber nicht der prallen Mittagssonne ausgesetzt sein. Hauptbestandteile eines solchen Hotels sind Hartholzblöcke aus Esche, Buche oder Eiche mit Bohrlöchern oder Öffnungen sowie hohle Pflanzenstängel wie Bambusröhrchen oder Schilfstängel. Die Blöcke und Stängel werden in einen Holzrahmen geschichtet und bilden so für hohlraumsuchenden Arten wie die rote Mauerbiene wertvolle Nistgänge. Zusätzlich kann eine Sand-Steilwand in das Hotel eingebaut werden. Hier können grabende Arten ihre Nistgänge selbst anlegen. Für eine solche Wand müssen Lehm oder Ton mit Natursand vermischt und in eine Holzbox gefüllt und anschließend getrocknet werden. Der Lehm- beziehungsweise Tonanteil darf allerdings nicht zu hoch sein, damit das Material nicht zu hart wird. Nur wenn es mit dem Fingernagel abgeschabt werden kann, können auch Insekten das Material bearbeiten.